Hauptnavigation:

Suche:

Feridun Zaimoglu


Sonntag, 21. Mai 2017, 19 Uhr
Kulturzentrum "Hufeisen", Konzertsaal

Feridun Zaimoglu liest aus seinem jüngst veröffentlichten Werk Evangelio – ein Luther-Roman im Konzertsaal des Kulturzentrums »Hufeisen«.

Feridun Zaimoglu, geboren 1964 im anatolischen Bolu, lebt seit seinem sechsten Lebensjahr in Deutschland. Er studierte Kunst und Humanmedizin in Kiel und schreibt für Die Welt, Die Frankfurter Rundschau, Die Zeit und die FAZ. 2015 war er Stadtschreiber von Mainz, im Jahr darauf bekam er den Berliner Literaturpreis. Nach seinen Bestsellern Leyla und Liebesbrand erschien zuletzt der vielgepriesene Roman Siebentürmeviertel. 2016 erhielt Feridun Zaimoglu die Ehrenprofessur des Landes Schleswig-Holstein.

Nun liest der mehrfach ausgezeichnete Erfolgsschriftsteller im Rahmen des Germersheimer Kultursommers »Epochen und Episoden« aus seinem neuen Roman Evangelio. Er blickt darin zurück auf das Jahr 1521, in dem der damals auf der Wartburg festgesetzte Sprachschöpfer Luther das Neue Testament in nur zehn Wochen ins Deutsche übersetzte. Mit klingender Sprache, erstaunlichem Kenntnisreichtum und dramatischer Zuspitzung erzählt Zaimoglu von einem bedeutenden Deutschen, einer Zeit gewaltigen Umbruchs sowie der Macht und Ohnmacht des Glaubens.

Eintritt: 10,- / erm. 6,- Euro
Zum Kartenverkauf

Kartenvorverkauf unter Tel. 07274-960-217 und 07274-960-301, -302 und -303,
kultur@germersheim.eu, www.reservix.de oder an der Abendkasse